Das „Gute Leben“ in Städten – Das ist unsere Zukunft.

Alte, Junge, Kinder – Menschen, die schon lange hier leben und die aus der ganzen Welt zu uns ziehen, brauchen gute Nachbarschaft, brauchen ein Zuhause in urbanen Wohngebieten.

In den hochverdichteten Städten gibt es kaum noch Platz für neues Bauen, für neue Nachbarschaft. Bauen wird immer teurer. Bauen kann die Städte und die Menschen, die hier wohnen, sozial und räumlich spalten.

Mit der BeGeno16 antworten wir auf diese Veränderungsprozesse. Wir erfüllen den Traum vieler Menschen auf ein glückliches und selbstbestimmtes Leben in vielfältigen Stadtquartieren.

In 70 Jahren friedlicher und für die Lebenslagen vieler Menschen positiver Entwicklung in stabilen demokratischen Strukturen sind in Deutschland viele große und viele kleine Vermögen erarbeitet und vererbt worden. Gleichzeitig sind das Bewusstsein und die Bereitschaft gewachsen, diese Vermögen sozial, ökologisch und nachhaltig einzusetzen und der Gesellschaft Teile davon zurück zu geben.

Die BeGeno16 führt beide Erwartungen zusammen. Für die Mitglieder und Mieter unserer Genossenschaft bauen wir in den nächsten Jahrzehnten neue Stadtquartiere. Anlegern bieten wir zugleich sichere, attraktive und sozial verantwortliche Anlagemöglichkeiten.

Die BeGeno16 stabilisiert den Wohnungsmarkt und stärkt eine öffentliche Wohnungsbaupolitik, die zu allererst an den Interessen der Menschen orientiert ist.

Genossenschaftliche Wohnungen haben dauerhaft feste, bezahlbare Nutzungsentgelte. Sie sind jeder Spekulation am Wohnungsmarkt entzogen. Je mehr genossenschaftliche Wohnungen es in einer Kommune gibt, desto stabiler können sich Nachbarschaften ausbilden und organisieren und desto weniger Sozialtransferkosten entstehen den Kommunen.

Die BeGeno16 stärkt den sozialen Zusammenhalt, festigt die soziale Verantwortung und entwickelt das demokratische Leben in unserer Gesellschaft weiter.