© BE-Berlin GmbH

Steinstraße 37-41, 12307 Berlin

Größe des Gesamtgrundstücks: 20.000 m²

Zahl der Wohnungen: n.n. (davon anteilig BeGeno16 n.n.)

Die Mälzerei in Lichtenrade ist ein beeindruckendes Backsteingebäude, das an hanseatische Speicher- und Kontor Häuser erinnert. Die Mälzerei ist ein kostbares Denkmal der Industriebaukunst von 1896. Sie liegt fußläufig in direkter Nachbarschaft des S-Bahnhofs Lichtenrade und wartet seit 1928 auf eine neue Nutzung. Das ändert sich jetzt.

In die Alte Mälzerei werden soziale und kulturelle Dienstleister und Einrichtungen einziehen. Dazu gehören neben der Stadtteilbibliothek mit Café, Räume der Musikschule und Volkshochschule auch ein Experimentarium des Jugendmuseums.

Das Umfeld der Mälzerei wird durch vorwiegend genossenschaftlichen Wohnungsbau verdichtet und mit der Mälzerei zu einem urbanen Zentrum am S-Bahnhof Lichtenrade zusammengeführt.

Alle Planungen werden von Beginn an mit bereits vorhandenen Initiativen und Interessenten, Lichtenrader Institutionen und Bürgerinitiativen sowie mit dem Bezirksamt Schöneberg-Tempelhof in einem öffentlichen und kooperativen Verfahren entwickelt.